Zum Seiteninhalt springen Zur Navigation springen Kontakt
A A A

TU-Frauenpreis

Kurzbeschreibung

Preis für TU-Wien-Absolventinnen, die in ihrem Berufsleben Projekte und Aufgaben von besonderer Relevanz durchgeführt haben

Zielgruppen

AbsolventInnen /

Durchführende Einrichtung

Abteilung Genderkompetenz der Technischen Universität Wien /

Ansprechperson

Dr.in Brigitte Ratzer, brigitte.ratzer@tuwien.ac.at

Durchgeführt/eingesetzt:

Seit 2015 an der Technischen Universität Wien

Bezug zu Gleichstellungszielen

Entwicklungsplan der TU Wien 2016+, C.4 Förderung der Gleichstellung von Männern und Frauen, Maßnahmenpakete 2016-2018: „Kommunikation von positiven Rollenmodellen“

Frauenförderungsplan der TU Wien, Präambel: „Studentinnen sollen durch weibliche Rollenvorbilder zu einer wissenschaftlichen Karriere motiviert werden.“

 

Zielsetzung(en) des Tools

Mit dem Frauenpreis werden erfolgreiche Role-Models ausgezeichnet, deren Berufsbiographie Schülerinnen und Studentinnen in ihrer Berufsplanung inspirieren und die ein greifbares Vorbild sind.

 

Tool-Beschreibung

Seit 2015 zeichnet die TU Wien Absolventinnen aus, die in ihrem Berufsleben Projekte und Aufgaben durchgeführt haben, die von besonderer gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und/oder wissenschaftlicher Relevanz sind. Die Karriereoptionen eines technisch-naturwissenschaftlichen Studiums werden durch die individuellen Berufsbiografien greifbar. Die nominierten Frauen geben Berufsbildern ein Gesicht und sind Schülerinnen und Studentinnen Inspiration für die eigene Berufsplanung. Die Preisträgerin wird von einer hochkarätigen Jury aus Politik und Wirtschaft ausgewählt. Der Entwurf der Preis-Skulptur stammt von Helene Schauer, Architekturstudentin an der TU Wien.

Anhänge:

Nähere Informationen